Restaurierung des Opel Blitz

Objekt:

Dieses Fahrzeug wurde 1960 als Löschfahrzeug (LF8) in den Dienst der Feuerwehr Meppen gestellt, später zu einem Gerätewagen umgebaut und erhielt 1970 als erstes Fahrzeug im Nordwestdeutschen Raum die Tagesleuchtfarbe RAL 3024 - das Fahrzeug mit der neuen Farbgebung wurde auf dem Deutschen Feuerwehrtag in Münster vorgestellt. 1978 hat die Feuerwehr Salzbergen den Gerätewagen übernommen. Auf der @gfm-Tagung 2010 in Salzbergen erhielt das Feuerwehrmuseum einen zugehörigen Anhänger von der Feuerwehr Meppen geschenkt. Der Name Nazo ist der Spitzname eines ehemaligen Feuerwehrkameraden. Dieser hat sich während seiner aktiven Zeit besonderes um das Fahrzeug gekümmert und war gleichzeitig damit auch Namensgeber.

Technische Daten:

Fahrgestell - Opel
Typ - Opel Blitz 1,75t
Baujahr - 1959
Indienststellung - 1960 (F.F. Meppen)
Indienststellung - 1978 (F.F. Salzbergen)
Außerdienststellung - 1986
Gewicht - 3,8 to
Leistung - 60 PS
Hubraum - 2476 ccm
Aufbau - Christian Miesen, Bonn 3650
Ursprüngliches Kennzeichen - Mep-P 23, anschl. EL-D 201
Spitzname - Nazo

Ausgangslage:

Durch einen Unfall während einer Ausfahrt auf einem Feuerwehrjubiläum im Mai 2010 wurde das Fahrzeug linksseitig aufgerissen. Bereits kurz nach der Übernahme durch die Feuerwehr Salzbergen wurde an einigen Roststellen im Bereich der Kotflügel unprofessionell Lack aufgetragen.

Ziel:

Restaurierung der beschädigten Fahrzeugteile und Austausch der notwendigen Lackierung im Bereich der Kotflügel.

2012:

Die Restaurierungsarbeiten sind soweit abgeschlossen. Die Kotflügel sind neu lackiert und die beschädigten Karosserieteile wurden aufbereitet. Investition: ca. 100 Arbeitsstunden.